Hausmittel für Ohrenschmerzen - Teil 2

Hier aufgelistet finden Sie einige beliebte Hausmittel, die gegen Ohrenschmerzen helfen können (siehe auch Hausmittel für Ohrenschmerzen - Teil 1):

  • KAUGUMMI: Im Flugzeug oder beim Wandern Kaugummi kauen kann durch die Muskelkontraktionen die Ohrtrompete (Eustachium) öffnen und somit die Ohrenschmerzen reduzieren.
  • WARME AUFLAGEN: Wasser erwärmen und ein Tuch befeuchten und auf die schmerzenden Stellen anbringen. Die Wärme lindert Schmerzen und kann Schwellungen reduzieren.
  • VITAMIN C: Stärkt die Immunabwehr des Körpers. Ein natürliches Antibiotikum und Anti-Histamin, das Entzündungen und Fieber senken kann. Vitamin C-Pulver als Hausmittel für Ohrenschmerzen.
  • ESSIG: Als Hausmittel einige Tropfen in das schmerzende Ohr träufeln.
  • SESAMÖL: Etwas Sesamöl (oder auch Senföl) erwärmen und 2-3 Tropfen in das Ohr. Ein Ohrenschmerzen-Hausmittel, das sich schon lange bewährt hat.
  • ERNÄHRUNG: Milchprodukte, Butter und Käse vermeiden, da diese Lebensmittel Ohrenschmerz verschlimmern können. Zink- und kalziumhaltige Lebensmittel bevorzugen.
  • FÖN: Die heiße Luft des Föns, ca. 25-30cm in Richtung des Ohrs gehalten, entfernt eingeschlossenes Wasser in der Ohrtrompete.

Hausmittel für Ohrenschmerzen – Nützliche Produkt-Tipps


OHRENTROPFEN: zwar kein Hausmittel gegen Ohrenschmerzen, dafür zuverlässig, schmerzlindernd und entzündungshemmend - 10g für EUR 5,07:

Ohrentropfen bei Ohrenschmerzen


Ascorbinsäure Vitamin C Pulver - 100g für EUR 4,09:

Vitamin C Hausmittel für Ohrenschmerzen


 

» Sollten die Ohrenschmerzen trotz Hausmittel oder anderer Mittel nicht nach einiger Zeit nicht verschwunden sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf!

Sponsoren: