Hausmittel für Durchfall - Teil 1

Unter Durchfall versteht man das Ablassen von flüssigem, unförmigem Stuhl, zumeist mindestens 3-4x am Tag. Durchfall ist eines der häufigsten Probleme im Magen-Darm-Trakt – es kann als eigenständiger Umstand auftreten, oder als Begleiterscheinung einer Krankheit. Durchfall kann akut oder chronisch sein und ist speziell unter Kindern weit verbreitet.

In den meisten Fällen ist der Durchfall nicht weiter schlimm, kann mit Durchfall-Hausmitteln einfach behandelt werden und vergeht nach wenigen Tagen wieder. Problematisch kann es dagegen werden, wenn der Durchfall länger anhält („chronische Diarrhö“) und dem Körper Wasser und Elektrolyte entzieht. In diesen Fällen sollte aufgrund von Verdacht auf Nahrungsmittel-Intoleranzen und Darmerkrankungen der Arzt aufgesucht werden.

Die häufigsten Ursachen von Durchfall sind Bakterien und Viren, die zu Entzündungen im Magen-Darm-Bereich führen, wie z.B. Grippe, Brechdurchfall, Magen-Darm-Grippe etc. Durchfall kann aber auch durch verdorbene Lebensmittel, oder durch Salmonellen entstehen. Durchfall ist in vielen Fällen von Unterleibsschmerzen und Blähungen begleitet.

Hausmittel bei Durchfall

Das beste Durchfall-Hausmittel ist zweifelsfrei, es erst gar nicht so weit kommen zu lassen. Man sollte daher immer die Hände waschen bevor man isst, und nachdem man die Toilette besucht hat. Kinder sollten aufgrund möglicher Keime keine Gegenstände in den Mund nehmen. Auf Reisen das Wasser abkochen, bzw. nur abgepacktes Wasser trinken. Vermeiden Sie alle Lebensmittel, die nicht gründlich (ab)gekocht wurden.

Weitere nützliche Hausmittel für Durchfall sind:

  • BUTTERMILCH: Eines der besten Durchfall-Hausmittel zur Bekämpfung von Keimen und Bakterien. 3-4x am Tag mit etwas Salz vermischt trinken hilft zuverlässig bei Durchfall.
  • MÖHRENSUPPE: Wasser ist gut gegen Dehydrierung. Möhren enthalten u.a. Natrium, Kalium, Phosphor, Kalzium und Magnesium und wirken entzündungshemmend. Wasser, etwas Salz und Möhren pürieren.

Weitere Hausmittel finden Sie auf Hausmittel für Durchfall - Teil 2.

Sponsoren: