Willkommen auf Meine-Hausmittel.de!

Hausmittel und alternative Heilmittel gab es schon lange vor der (westlichen) Schulmedizin. Die Geheimnisse von Schamanen, Medizinmännern und Naturheilkundlern werden seit Ewigkeiten von Generation zu Generation weitergegeben. Schon im 11. Jahrhundert hat Hildegard von Bingen das damals existierende Wissen über Pflanzen, Krankheiten und Volksmedizin zusammengetragen.

Natürliche Heil- und Hausmittel und Kräuter werden heutzutage (wieder) immer mehr nachgefragt, da diese sich an den Kräften der Natur orientieren, keine Nebenwirkungen und Chemikalien mit sich bringen und zudem noch günstig sind. Diese oftmals uralten Hausrezepte basieren auf den Wirkstoffen, die in Gewürzen, Früchten, Gemüse, Gräsern und Kräutern enthalten sind.

Auf sanfte und natürliche Art bekämpfen Hausmittel Mikroorganismen, Bakterien und Viren, die für die Entstehung von Schmerzen, Entzündungen und Krankheiten verantwortlich sind.

Das Interesse an Hausmitteln ist in den letzten Jahren so stark gestiegen, dass laut einer Studie mittlerweile fast 50% aller Deutschen in irgend einer Form ergänzende und alternative Heilmittel verwenden - in anderen Teilen dieser Welt sind es noch weitaus mehr. Immer mehr Menschen stellen sich die berechtigte Frage, ob die Medikamente der (westlichen) Schulmedizin der wahre und einzige Heilbringer sind.

Denn es ist tatsächlich lange her, als noch jedes Mittel aus den Laboratorien der Pharmakonzerne beliebt war und es hieß, dass teure und synthetische Chemikalien das beste für die Leidensbehandlung sind. Aber nicht nur die hohen Kosten sind ein Thema, vielmehr können und dürfen die Nebenwirkungen mancher Mittel nicht ignoriert werden.

Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass sich nicht nur Patienten den Natur-Hausmitteln, die es seit Tausenden Jahren gibt, mehr und mehr zuwenden, sondern auch praktizierende Schulmediziner sich vermehrt den Erkenntnissen aus alten Hausmitteln und Hausrezepten öffnen. Man will herausfinden, wie die traditionelle Medizin durch die alternativen Methoden und Kenntnisse ergänzt und/oder verbessert werden können.

Der Fokus liegt also auf einem holistischen (ganzheitlichen) Ansatz, der nicht nur die Behandlung des Leidens vorsieht, sondern auch seine Vorbeugung.

Man sollte allerdings nicht den Fehler begehen, sich nur auf natürliche Hausmittel zu verlassen – diese sind in vielen Fällen kein Ersatz für die konventionelle medizinische Behandlung, insbesondere wenn es um chronische Leiden geht.

Auch gibt es mit Sicherheit Hausmittel, die dem einen Patienten helfen, dem anderen jedoch überhaupt nicht. Oder Hausmittel, die mit bestimmten verschreibungspflichtigen Medikamenten interagieren.

Daher immer den Arzt mit einbeziehen, wenn Hausmittel zur Behandlung bestimmter Leiden in Erwägung gezogen werden!

Tatsächlich gewinnen alternative Behandlungen mit Hausmitteln bzw. bestimmte Heilmethoden immer mehr an Akzeptanz. Beispielsweise sind Akupunktur als Teil der chinesischen Medizin und auch Yoga mittlerweile fester Bestandteil vieler Heilungsprozesse. Kräuter-Hausmittel- und Behandlungen und Nahrungsergänzungen gewinnen an Popularität, und werden von Medizinern, Heilpraktikern und Ernährungswissenschaftlern empfohlen.

Wer auf der Suche nach einem (oder mehreren) Hausmittel ist, z.B. gegen Erkältung, Schnupfen oder Husten, der muss nicht lange weiter suchen:

Auf unserem Informationsportal findet man Hunderte Hausmittel zur Behandlung vieler Leiden, Symptome und Krankheiten.

Die bereit gestellten Informationen basieren auf alternativen, holistischen und naturheilkundlerischen Erkenntnissen und Techniken und dienen dem Ziel, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Sponsoren: